"We are experts at babying ourselves; we must look at ourselves with the strictest eyes." --Tsutomu Ohshima

Shotokan Karate of America veranstaltet zweimal im Jahr lokal spezielle Trainings genannt Special Trainings, normalerweise ein Sommer- und ein Wintertraining. Dies sind die wichtigsten Veranstaltungen für jeden Karateka, da man hierbei durch intensive Trainingseinheiten lernt, über seine eigenen Grenzen hinauszugehen. Ein Special Training dauert ca. 3-4 Tage mit mehreren Trainingseinheiten pro Tag. Viele Teilnehmer sind sich einig, dass diese Trainings mental und physisch die größte und anstrengendste Herausforderung ihres Lebens sind.

Anfänger dürfen mit Einverständnis ihres Trainers am Special Training teilnehmen, abhängig von ihrer physischen Kondition sowie dem Kenntnisstand von Katas, Kihon und Kumite. Bei Sommertrainings, die 4 Tage dauern, finden zu den normalen Einheiten auch extra Trainings für Schwarz- und Braungurte statt.

Jedem Einzelnen wird hier die Möglichkeit gegeben, mit vielen Gleichgesinnten aus verschiedenen Dojos zu trainieren, die sich alle zusammenfinden, um ihr Selbstbewusstsein durch dieses harte Training zu erhöhen. Diese Events finden normalerweise in größeren Einrichtungen statt wie z. B. auf einem Campus-Gelände, wo alle zusammen die Erfahrungen teilen durch gemeinsames Wohnen, Essen und Trainieren. Männer und Frauen sind immer getrennt untergebracht und der Gebrauch von Alkohol und Drogen sowie Sex sind untersagt. Special Trainings stellen für ernsthafte Karatestudenten eine Chance dar, ihre mentalen und physischen Fähigkeiten zu verbessern.

Im Einklang mit der traditionellen Philosophie in der Kampfkunst “was Du beginnst, musst Du zu Ende bringen”, darf das Special Training ohne Erlaubnis des Trainingsleiters nicht vorzeitig verlassen werden bis es offiziell beendet ist. Wer diese Regel bricht, verliert automatisch seine Mitgliedschaft bei SKA und darf in keinem SKA Dojo mehr trainieren. Es gibt keinerlei Ausnahme zu dieser Regelung.

Die Tradition der Special Trainings kommt aus der Vergangenheit, wo Karatestudenten eine Möglichkeit suchten, um ihre mentalen und physischen Fähigkeiten zu testen indem sie ihre innersten Kräfte mobilisierten. Kräfte, die einem erst nach diesem intensiven Training bewusst werden. In der Tat, die ultimativen Ziele dieser Trainings sind, uns überhaupt zu dieser Mühsal durchzuringen, uns an den Rand unserer physischen Kräfte zu bringen, ein Stück darüber hinaus zu gehen und dadurch unsere mentale Fähigkeit zu stärken und von uns selbst ein klareres Bild zu bekommen.

Die Idee hinter den Special Trainings wurde von SKA Senior Sadaharu Honda klar dargestellt: "Wir wissen, dass der Mensch dazu neigt, sich das Leben so einfach wie möglich zu gestalten. In diesem Zustand bewahren wir nur, was wir haben und können und der einzige Weg, etwas Neues zu erreichen liegt darin, uns selbst herauszufordern. Das Training von Karate ist dafür da, physische und mentale Stärke zu entwickeln indem wir uns selbst der Anstrengung des Trainings stellen."

© 2007 Shotokan Karate of America. All rights reserved.
Übersetzung: Shotokan Karate Haan e.V., Juli 2008